AtroCam GmbH
CAD/CAM Systeme for WorkShops
Der MHT-Mediumverteiler® Mit dem Mediumverteiler haben wir zwar das Rad nicht neu erfunden, aber die Zerspanung revolutioniert. Was die Zerspanungstechnik in der Zukunft angeht, kommt keiner mehr an dieser Technologie vorbei! Die enormen Vorteile sprechen einfach für sich. Der Clou: Der Düsenkörper dreht sich während der Zerspanung „nicht“ mit! Durch die 16 Luftdüsen wird ein derartiger starker Luftstrom erzeugt, dass die Späne sicher entfernt werden. Der Fräser und das Werkstück werden dadurch gekühlt, die Wärme wird mit dem Span abtransportiert. Es können alle Materialien damit bearbeitet werden, egal ob Hart oder Weich! Zur Zeit wird unser System duch die KfW-Bank mit bis zu 40 % gefördert! Haben Sie Interesse - dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf! +49 7127/97 22 37
Trockenfräsen mit SolidCAM und iMachining und dem MHT-Mediumverteile® unter Verwendung von SwingStop®, einer Schrumpfaufnahme mit integrierter Schwingungsdämpfung. Dieser reduziert wirksam hohe Frequenzen beim Fräsprozess, verlängert die Standzeiten der Fräswerkzeuge und verbessert zugleich die Qualität der Oberfläche des Werkstücks. Schauen Sie weitere Video‘s auf unserem Youtube - Kanal an!
Sauberer, sparsamer, ökonomischer Mit dem Mediumverteiler gehören die Nachteile einer Nass-Bearbeitung der Vergangenheit an. Ausgezeichnet unter anderem mit dem MM Award für Innovation, arbeitet das MHT-Mediumverteiler-System mit LUFT statt mit KÜHLWASSER. Der an den Spindelanbau angedockte, „die Werkzeugaufnahme umschließende“ Düsenkörper führt ein Gemisch aus Luft und bei Bedarf einem Schmierstoff drehzahlunabhängig und somit ohne Einfluss von Fliehkräften direkt an die Werkzeugschneide. Die Schneide wird dabei rundum mit Medium umschlossen. Durch das direkte Benetzen der Schneide mit der minimalst nötigen Menge an Luft und Schmierstoff entsteht kein Sprühnebel, der sich im Raum verteilen kann. Die beim Bearbeiten an den Schneiden des Werkzeugs entstehende Zerspanungswärme, wird durch den Luftmantel abgeführt. Dadurch werden längere Werkzeugstandzeiten erreicht, die auch zu einer besseren Qualität des Zerspanungsergebnisses führen. Der Luftmantel befreit die Zerspanungszone zuverlässig und rückstandslos von den Spänen. Die schmale Bauweise des Mediumverteilers garantiert selbst bei sehr tiefen Kavitäten eine spanfreie Frässtelle. - Saubere Teile - Saubere Maschine - Saubere Werkstatt - Saubere Umwelt - Gesündere Mitarbeiter -
MHT MEDIUMVERTEILER - die Vorteile: sauberes Werkzeug bei der Längenvermessung Vermeidung von Aufbauschneiden kein Nachjustieren der Sprühdüsen für alle gängigen Werkzeugaufnahmen verwendbar nachrüstbar für alle Fräsmaschinen alle Werkzeuge und Werkzeugaufnahmen können weiterhin wie bisher verwendet werden. kein Temperatur-Schock der Werkzeugschneiden keine Längenausdehnung durch Temperatur- Schwankungen beim Fräsen. Beste Oberflächen bei Fräsen Ra <0,015µm Sehr hohe Kosteneinsparung in kurzer Zeit
Vorteile, die an der Technologie liegen Praktisch unschlagbar: Besser für Maschine, Mensch & Material Reduzierung von Energie- & Entsorgungskosten geringere Energiekosten und keine Kosten bei der Entsorgung von Kühlmittel keine Wartungsarbeiten der Kühlmittelanlage Späne müssen nicht von Öl getrennt werden keine teuren Reparaturen an Drehdurchführungen usw. Verbesserung der Arbeitsbedingungen weniger Atemwegsreizungen, durch bessere Luftqualität Krankheiten die durch Kühlmittel verursacht werden. (zB. Hauterkrankungen) Optimierung der Fertigungsprozesse und -kosten Durchlaufzeiten verkürzen sich durch höhere Vorschübe und größere Zustellungen Keine Temperaturschwankungen am Werkzeug und Werkstück Massive Einsparung der Werkzeugkosten zwischen 30-60%, durch längere Laufzeiten Kein großer Reinigungsaufwand, trockene Werkstücke und trockener Maschinenraum Keine Stromkosten für die Kühlmittelanlage und für die Entsorgung von Kühlmittel mehr. Weitaus höherer Wirkungsgrad als bei einer Minimalmengenschmierung (MMS)
Standard-Düsenkörper: Eine Bereicherung für jede Zerspanungsanlage Beim Mediumverteiler-System bilden Werkzeugaufnahme und roter Düsenkörper eine Einheit. Jedes Werkzeug bekommt seinen eigenen Düsenkörper, der gemeinsam mit der passenden Werkzeugaufnahme im entsprechenden Werkzeugwechsler abgelegt wird. Standard-Düsenkörper Standard-Düsenkörper des Mediumverteilers decken folgende Werkzeugaufnahmen ab: Düsenkörper für Hohlschaftkegel in HSK25, HSK32, HSK40, HSK50, HSK63 der Ausführungen A, E und F, sowie für Steilkegel SK40, BT30 und BT40.
IKM-Düsenkörper – innengekühlte Zerpannung der nächsten Generation Mit dem IKM-Mediumverteiler ist es jetzt möglich, dass Kühlmedium durch den IKM-Düsenkörper in die Werkzeugaufnahme zu leiten. Keine teure IKZ-Anlage in der Maschine notwendig! Argumente, die für den IKM-Mediumverteiler sprechen: die Anschaffungskosten einer Maschine mit IKZ sind um mehrere tausend Euro höher als ohne IKZ. eine Spindel mit Drehdurchführung für IKZ ist wesentlich störungsanfälliger. keine IKZ-Spindel für den Einsatz von IKZ-Werkzeugen notwendig kein Spindelschaden, durch defekte Drehdurchführungen keine aufwendige Kühlwasserfilterung und -aufbereitung notwendig (Umweltschutz) Lieferbare IKM-Düsenkörper in folgenden Ausführungen: - HSK40 - HSK50 - HSK63 der Ausführungen A, E und F. Wichtig: Es können alle vorhandenen Bohrwerkzeuge weiterhin verwendet werden!
Für jeden Einsatz gerüstet: UNI-Düsenkörper & Sonderanfertigungen Um auf alle Anforderungen einer modernen Zerspanung eingestellt zu sein, bieten wir für z. B. große Werkzeuge der unterschiedlichsten Bearbeitungen, Messerköpfe, Sägeblätter, Konturfräser etc. unseren UNI-Düsenkörper an. UNI-Düsenkörper liefern wir ab Lager: für HSK 32 – 63 in verschiedenen Winkeln. Individual-Düsenkörper und Sonderanfertigungen Diese planen, konstruieren und produzieren wir für Sie exakt nach Ihren Anforderungen und Wünschen. Fragen Sie uns danach
Der MV-Spindelanbau Kompletter Anbau – kompakter Aufbau Der Spindelanbau leitet Luft mit einem Druck von bis zu 8 bar* in den Düsenkörper. Bei Bedarf mischt der Spindelanbau über weitere Zuführungen geringste Mengen an Schmiermittel der Luft bei. Gespeist wird der Spindelanbau in aller Regel über den an der Spindel verbauten Druckluftanschluss. Sollte es einen solchen nicht geben, installieren wir eine separate Leitung und integrieren sie in die Maschinensteuerung. Spielen Sie mit dem Gedanken eine neue Maschine zu kaufen, die werksseitig mit dem MHT-Mediumverteiler ausgerüstet werden soll, dann sprechen Sie uns an. Denn die KfW-Förderung bezieht sich auf die gesamte Investition der Maschine., somit können hier einige Zehntausende Euros eingespart werden!
Die MV-Pumpen Der Vorteil liegt in der variablen, mikrofeinen Dosierung Mit den Mediumverteiler-Pumpen können Sie ein bis drei Medien und Mengen – perfekt abgestimmt auf Werkzeug und Material – dosieren, ob mit Einfachpumpe oder mittels Doppelpumpe. Dabei bieten wir mit unserer Doppelpumpe die Möglichkeit, bis zu drei Mengen zu dosieren. Optional ist ein Ausbau der Pumpe auf Zuführung von zwei und drei verschiedenen Medien über entsprechende Medienbehälter mit je 2 Liter Fassungsvermögen, durch eine Erweiterung des Spindelanbau‘s kann auf drei Medien-Zuführungen erweitert werden. Das große Plus – der geringe Verbrauch! Verbrauch nur ca. 20 ml/h Schmiermittel/Additive (Mittelwert im Standard-Mischbetrieb)
Die MV-Schmiermittelauswahl Nicht aus der Luft gegriffen: In jeder Hinsicht überzeugend! Die EMULSION MEDIUM Plus KS-MP-250 entspricht den Anforderungen des Mediumverteilers. In den meisten Fällen können Sie auch Ihr bestehendes und bewährtes Schmiermittel weiterverwenden. Sollten Sie Ihren Fokus verstärkt auf z. B. Oberflächengüte, Verflüchtigung bzw. Rückstandsfreiheit oder Werkzeugstandzeit richten, empfehlen wir Ihnen gerne einen alternativen Schmierstoff.
Senkung der Energiekosten Senkung der Werkzeugkosten ~ 50% Schnellere Produktion Hohe Prozesssicherheit Förderung bis 40% durch BAFA oder KfW, für die Installation des MHT-Mediumverteilers
Was meinen Sie was die Nassbearbeitung über das Jahr kostet? - Sie werden Überrascht sein, welche Kosten da zusammen kommen. Kostenersparnis: Trockenbearbeitung zur Nassbearbeitung ~ 20 - 30%
dfdh fdfbf flofo lonfuf gigfh djdjd dfdh fdfbf  dfdh fdfbf flofo  dfdh fdfbf flof ssff  fo  sui  dfdh fdfbf flofo  dfdh fdfbf flofo  dfdh fdfbf flofo dfdh fdfbf flofo lonfuf gigfh djdjd dfdh fdfbf  dfdh fdfbf flofo  dfdh fdfbf flof ssff  fo  sui  dfdh fdfbf flofo  dfdh fdfbf flofo  dfdh fdfbf flofo
Aa
AtroCam GmbH Buchenstrasse 2 D-72654 Neckartenzlingen Telefon: +49 7127/ 97 22 37 Telefax: +49 7127/ 97 22 39 E-Mail: cnc@atrocam.de Internet: www.atrocam.de
Beachten Sie unsere Öffnungszeiten Mo. - Do. 08:00 Uhr - 12:00 Uhr Mo. - Do. 13:00 Uhr - 17:00 Uhr Fr. 08:00 Uhr - 12:00 Uhr Fr. 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
Copyright AtroCam GmbH 2020
Folgen Sie uns